Grundmatrix der Eshmuno-Chromatographiemedien

Erhöhte Patientensicherheit

Neue Fortschritte für lebensrettende plasmabasierte
Therapeutika mit Eshmuno® P Anti-A-
& Eshmuno® P Anti-B-Chromatographiemedien

Die Herausforderung

Spuren von Anti-A- und Anti-B-Isoagglutininen in plasmabasierten Immunglobulinen (Ig) werden mit einem erhöhten Patientenrisiko für Hämolyse, einer ernsthaften und manchmal tödlichen Komplikation, assoziiert.

Die Lösung

Durch die Einführung chromatographischer Schritte mit Eshmuno® P Anti-A- und Eshmuno® P Anti-B-Chromatographiemedien speziell zur Depletion von Anti-A- und Anti-B-Antikörpern soll das Patientenrisiko für solche unerwünschten Wirkungen bei plasmabasierten Ig-Therapien reduziert werden. Diese verbesserte Patientensicherheit wird ohne Beeinträchtigung der Prozesswirtschaftlichkeit erzielt, da die Chromatographiemedien bei Reinigung mit Säuren oder Basen ohne Leistungsverlust für mindestens 200 Zyklen wiederverwendet werden können.

Eshmuno® P Anti-A und Eshmuno® P Anti-B sind zwei affinitätsbasierte Chromatographiemedien, die speziell dazu entwickelt wurden, diese Anti-A- und Anti-B-Isoagglutinin-Antikörper aus plasmabasiertem Ig zu entfernen.

Die Vorteile

  • Reduziertes Patientenrisiko
  • Wirtschaftlichere Prozessführung
  • Betriebsflexibilität
  • Verbesserte Qualitätskontrolle
Grundmatrix der Eshmuno-Chromatographiemedien Grundmatrix der Eshmuno® Chromatographiemedien

Weitere Informationsquellen

Mit Eshmuno® P Anti-A und Eshmuno® P Anti-B erweitern wir unser gegenwärtiges Portfolio an Affinitätschromatographiemedien durch ein neuartiges Medium, das speziell für den Plasmamarkt entwickelt wurde.

Pressemeldung