Sedimentationsplatten für das mikrobiologische Luftmonitoring

 
 

Sedimentationsplatten für das Monitoring in kritischen und weniger kritischen Bereichen

Informationsanfrage

Zuverlässige Lösungen für das aktive und passive Luftmonitoring

Die hochwertigen Sedimentationsplatten von Merck sind perfekt auf die Anforderungen der pharmazeutischen und kosmetischen Industrie zugeschnitten. So sind zum Beispiel unsere dreifach verpackten und gammabestrahlten Sedimentationsplatten der Reihe ICR speziell zur Verwendung in kritischen Reinräumen und Isolatoren vorgesehen. Für andere kontrollierte Umgebungen verwenden Sie unsere einfach verpackten heipha LI-Sedimentationsplatten. Diese Lösungen bieten einen weiteren Vorteil: sie entsprechen allen internationalen Normen und Vorschriften, einschließlich EU cGMP, FDA Aseptic Guidance und USP <1116>.

Um die Anforderungen für kontrollierte Bereiche zu erfüllen, werden die gammabestrahlten heipha ICR und Sedimentationsplatten von Merck in ihrer Endverpackung dreifach verpackt. Die 90-mm-Sedimentationsplatten sind mit 30 ml Nährmedium gefüllt, um eine längere Inkubationsdauer von bis zu 7 Tagen zum Nachweis von Mikroorganismen wie Hefen und Schimmelpilzen zu ermöglichen. Diese Sedimentationsplatten sind in Schachteln von 2 x 10 Platten verpackt; der Innenbeutel ist H2O2-dicht und beinhaltet ein Trockenmittel, um Kondensation so weit wie möglich zu vermeiden.

heipha ICR/ICRplus Sedimentationsplatten
heipha ICR/ICRplus Sedimentationsplatten

Die heipha ICR/ICRplus Sedimentationsplatten sind zur Verwendung in Reinräumen und Isolatoren dreifach verpackt und gammabestrahlt

Weitere Informationen

heipha LI-Sedimentationsplatten
heipha LI-Sedimentationsplatten

Die heipha LI-Sedimentationsplatten sind zur Verwendung in weniger kritischen Reinräumen einfach verpackt und unbestrahlt.

Weitere Informationen

Aktives Luftmonitoring

Eine effektive Luftüberwachung in allen Bereichen, in denen luftübertragene Mikroorganismen industrielle Produkte oder Prozesse beeinflussen oder verunreinigen können, ist zunehmend erforderlich. Das Luftmonitoring ist daher besonders für alle Unternehmen wichtig, die in Reinraumbereichen mit filtrierter Luft produzieren. Das aktive Luftmonitoring mit Sedimentationsplatten oder Abklatschplatten erfordert die Verwendung eines Luftkeimsammlers, um ein vorgegebenes Luftvolumen anzusaugen und über den Agar zu leiten. Die Agarplatte wird dann aus dem Luftkeimsammler entnommen und direkt inkubiert, damit sich sichtbare Kolonien bilden können, die anschließend gezählt werden. Die Anzahl der sichtbaren Kolonien liefert einen Schätzwert für die koloniebildenden Einheiten in der Luftprobe.

Sedimentationsplatten von Merck sind ideal zur Verwendung mit der Reihe der MAS-100® Luftkeimsammler geeignet. Diese Luftkeimsammler sind für die hohen Fließraten und Probenvolumina ausgelegt, die erforderlich sind, um die Luftqualität in hoch kritischen Reinräumen zu überwachen, in denen die Zahl der vorhandenen Luftkeime normalerweise sehr niedrig ist.

Passives Luftmonitoring

Das passive Luftmonitoring erfolgt normalerweise mit Sedimentationsplatten – dabei handelt es sich um Petrischalen mit einem Nährmedium, die für eine bestimmte Zeit der Luft ausgesetzt und danach inkubiert werden, damit sich sichtbare Kolonien bilden können, die gezählt werden. Lebensfähige biologische Partikel setzen sich während der Exposition von der Luft auf der Plattenoberfläche ab. Sedimentationsplatten sind nützlich für die qualitative Analyse von luftübertragenen Mikroorganismen und für Trendanalysen der Luftkontamination. Sie eignen sich ebenfalls für das Hygienemonitoring, wie z.B. von Handschuhen. Sedimentationsplatten von Merck sind außerdem einfach anzuwenden und ermöglichen eine kontinuierliche und effiziente Kontrolle auf Mikroorganismen während der Produktion.

 
 
MAS-100® Luftkeimsammler

MAS-100®

Luftkeimsammler

Weitere
Informationen
IsoBag™

Verbessern Sie Ihre Arbeitsroutine mit IsoBag™

Weitere
Informationen

Veranstaltungen