Fixiermittel: Perfekter Schutz


Merck:/Freestyle/LE-Lab-Essentials/Microscopy/LE-Fixation-120x95-08262013.jpgDie Fixierung ist in der Mikroskopie eine Voraussetzung für die weitere Verarbeitung von klinischen Material wie Blutausstriche, histologisches Gewebe oder gynäkologische Proben. Bei der Fixierung wird potenziell infektiöses Material deaktiviert, die Zellaktivität gestoppt und Prozesse wie Autolyse, Zerfall und Fäulnis werden verhindert. Die Struktur und der Zustand der Probe bleiben dabei jedoch weitestgehend erhalten. Die Auswahl des Fixiermittels hängt von den diagnostischen Zielen, der Art und Größe des Probenmaterials, der nachfolgenden Einbettmethode und dem Färbeverfahren ab. 

Merck bietet eine breite Palette an Fixiermitteln für alle diese Faktoren. Dank ihrer konstant hohen Qualität von Charge zu Charge gewährleisten unsere Reagenzien zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse. Wie alle unsere Produkte für die Mikroskopie sind unsere Fixiermittel CE-zertifizierte In-vitro-Diagnostika. Sie sind daher perfekt für die klinische Diagnostik geeignet und erleichtern Laborakkreditierungen und Audits.

M-FIX™ Fixationsspray

Ob für die klassische oder modifizierte Papanicolaou-Färbemethode, es ist wichtig, dass die Abstriche unverzüglich fixiert werden, solange die Zellen noch feucht sind. Für den optimalen Schutz der Zellen vor Austrocknen bietet Merck das Fixationsspray M-Fix™ an. Dieses Fixierreagenz kann schnell und einfach auf feuchte Zellabstriche gesprüht werden und bildet eine dünne, gleichmäßige Schicht. Dadurch wird der Abstrich fixiert und ein Feuchtigkeitsverlust vermieden.

Merkmale und Vorteile

  • Optimaler Schutz der Zellen vor Austrocknen
  • Beibehaltung der Färbeeigenschaften
  • Gleichmäßige Abdeckung von Zellabstrichen
  • Schnell und einfach

Fixierung mit Formaldehydlösungen

Formaldehyd

Formaldehyd ist eines der gebräuchlichsten und effektivsten Fixiermittel in der Histologie. Eine 4%ige Formaldehydlösung entspricht einer 10%igen Formalinlösung. Um eine Polymerisation der Lösung zu vermeiden, wird etwa 10-15 % Alkohol zugegeben. Zusätzliche Stabilität wird durch Pufferung der Lösung auf einen pH-Wert von etwa 6,9 erzielt. Dadurch wird der Anwender nicht nur vor einer Infektionsgefahr durch das Probenmaterial geschützt, sondern es bleiben auch die Gewebestrukturen erhalten. Auf diese Weise kann eine zuverlässige Verarbeitung der Patientenproben für eine einwandfreie histologische Färbung sowie für die Molekularpathologie und IHC gewährleistet werden.

Merkmale und Vorteile:

  • Einfache und bewährte Fixierung von histologischen Proben
  • Eine 4%ige Formaldehydlösung entspricht einer 10%igen Formalinlösung
  • Ausgezeichneter Schutz vor einer Infektion durch die Proben
  • Erhaltung von Gewebestrukturen
  • Gepufferte Formaldehydlösungen
  • 3 Jahre bei Raumtemperatur haltbar
  • IVD-registriert und CE-zertifiziert

Produktpalette

Eine breite Palette an Fixiermitteln für die Mikroskopie, einschließlich Essigsäure, Aceton, Ethanol, Formaldehyd, Glutardialdehyd und Methanol sowie Fixationssprays wie M-Fix™.

Alle Fixiermittel

 
 
 
Mikroskopie-Broschüren

Mikroskopie

Lesen Sie alle unsere Mikroskopie-Broschüren.

Jetzt herunterladen
Lernzentrum für Mikroskopie

Lernzentrum für Mikroskopie

Unsere Lösungen für die Mikroskopie

Weitere Informationen
Wasseraufbereitungssysteme für das biomedizinische Labor

Wasseraufbereitungssysteme

für biomedizinische Labore

Weitere
Informationen